Evolutionäres Redesign des BDIA CDs

Pitchbeitrag BDIA Corporate Design

Bestehende Schwächen des BDIA-Logos wie mangelnde Prägnanz werden durch eine Reduktion der Elemente in ihr Gegenteil verkehrt. Der Charakter des Zeichens bleibt erhalten. Der erarbeitete Wunsch nach farblicher Reduktion wird durch eine schwarz/weiß-Umsetzung realisiert. Eine zeitgemäße Typografie (Sisco) ersetzt die Bisherige. Transparente Flächen lassen räumliche Tiefe auch im zweidimensionalen entstehen. Ein Bildkonzept, das auf dem umfangreichen Archiv der Handbücher und Innenarchitekturpreise basiert, wird vorgestellt.

designunit. › Evolutionäres Redesign des BDIA CDs